Klöster: Historisch und Gegenwärtig

in der Vierländerregion Bodensee

Seit dem frühen Mittelalter haben Mönche und Nonnen die Kulturlandschaft rund um den Bodensee geprägt. Die Verknüpfung von Spiritualität, Natur und Baukunst ist beispiellos. Unterschiedlichste Orden waren in der Bodenseeregion zuhause: Benediktiner gründeten die ersten Klöster, Dominikaner, Franziskaner, Kapuziner, Kartäuser, Zisterzienser, sie alle gründeten Klöster und prägten Kultur und Landschaft der Bodenseeregion. In den Klöstern blühten Wissenschaft, Gartenbau und Kunst. Viele ehemalige Konvente stehen zur Besichtigung offen. Eine Ordensgemeinschaften sind bis heute lebendig geblieben und laden zur Teilnehme an ihrem spirituellen Leben ein.

Aktive Klöster

  • Kloster Hegne
  • Kloster Reute
  • Kloster St. Erentraud Kellenried
  • Franziskanerinnen Konvent Sießen
  • Bendiktinerabtei Ottobeuren
  • Kloster Untermarchtal
  • Kloster Fischingen
  • Kloster Beuron
  • Franziskaner Insel Werd
  • Franziskanerkloster Stühlingen
  • Kloster Roggenburg

Besuchbare ehemalige Klöster

Klöster am Bodensee im Überblick

Weit über 300 Klöster hat es in der Bodenseeregion gegeben. Die interaktive Karte der aktiven und inaktiven
Klöster in der Vierländerregion vermag nur eine Übersicht der interessantesten Ziele zu geben.
 

Interaktive Karte

Sie möchten die Orte in der Übersichtskarte sehen?

Passende Reiseangebote

Auszeit im Kloster Roggenburg

3 Tage ab 180,00 € pro Person