Mit einem Ticket rund um den See

Grenzenlos mobil mit dem Bodensee Ticket
05.03.2018

Grenzenlos mobil mit dem Bodensee Ticket

Mit einem Ticket rund um den See

Einmal gekauft erspart es alle Tarifsorgen: Denn das Bodensee Ticket gilt über Grenzen hinweg, egal ob in der Schweiz, Österreich oder Deutschland. Es kann für einen oder drei Tage gelöst werden und ermöglicht ein echtes Interrail-Feeling. Urlaubsgäste können spontan aussteigen und frei entscheiden, wo es ihnen gefällt. Ausflugsziele lassen sich lässig kombinieren, ideal zum Entdecken der Dreiländerregion. Auch Einheimische fahren damit günstig, wer mag, in der Kleingruppe. Radelfreunde können wiederum eine Fahrrad-Kombikarte kaufen, um sportliche Touren mit bequemer Weiter- oder Rückreise zu verbinden. Der Clou des Bodensee Tickets: Es gilt nicht nur für Bahn und Bus, sondern auch für zwei Fährverbindungen quer über den See.

Ob fern oder nah, Bodensee-Fans planen ihre Ausflüge nun ganz entspannt. Weder ums Parken noch um den Straßenverkehr müssen sie sich kümmern. Mit dem Partner oder den Kindern plaudern, aus dem Fenster sehen oder einfach relaxen, alles ist möglich in Bahn, Bus oder gar auf den Fähren, die Konstanz mit Meersburg und Friedrichshafen mit Romanshorn in der Schweiz verbinden. Rund 4.000 Kilometer bietet das Streckennetz, das in drei Tarifzonen gegliedert ist. Zone 1 umfasst St. Gallen sowie einen Teil des Schweizer Kantons Appenzell und den Bregenzerwald, in Deutschland reicht sie übers Allgäu bis Ravensburg. Die mittlere Zone 2 erschließt den Konstanzer Raum, den Thurgau und die Highlights Meersburg und Überlingen. Zone 3 umschließt den gesamten Untersee samt Hegau und verbindet die Städte Konstanz, Singen und Schaffhausen.

Ein Ticket, tausend Möglichkeiten
Wie wäre es mit einer grenzenlosen Schloss- und Burgentour? Vom Schloss Laufen am Rheinfall bei Schaffhausen über den Munot in Schaffhausens Altstadt bis zur Festungsruine Hohentwiel in Singen: Alle drei erhabenen Aussichtspunkte sind in Zone 3 zu finden. Oder mit einer großen Museumstour für Freunde moderner Kunst, von Singen über Ravensburg bis nach Bregenz? Dazu passt am besten ein 3-Tages-Pass für alle Zonen, der für zwei Erwachsene und bis zu vier Kinder 69 Euro oder 97 Franken kostet. Diese Ticket-Variante ist auch der ideale Begleiter für Familientouren rund um den See – ob zum Affenberg nach Salem, zum Conny-Land in Lipperswil oder zum Sea Life in Konstanz.

Günstig reisen, ohne Stress
Wer mit dem Bodensee Ticket nur einen Tag lang im gesamten Netz unterwegs ist, zahlt 26 Euro oder 36 Franken pro Person. Einzelne Zonen kosten 18,50 Euro oder 27 Franken. Kinder im Alter von sechs bis 15 Jahren zahlen die Hälfte, unter sechs Jahren fahren sie kostenlos. Der 3-Tages-Pass kostet lediglich 41 Euro beziehungsweise 57 Franken. Wer die deutsche Bahncard, das Schweizer Halbtax-Abo oder die österreichische Vorteilscard hat, erhält weiteren Rabatt. Extra-Plus: Selbst die Kursschiffe der Weißen Flotte auf dem Bodensee sind um 25 Prozent billiger, sollten Reisende noch mehr Lust aufs Schifffahren haben.

Ideal für Bike- und Fahrrad-Fans
Ein Stück mit Zug oder Fähre, danach eine Tour mit dem Mountain- oder E-Bike auf frischem Terrain: So können auch die Kenner der Region Neues entdecken. Besonders unkompliziert geht das mit der „Fahrrad-Kombi“ des Bodensee Tickets, die für 29,50 Euro oder 43 Franken eine Zone erschließt. Alle drei Zonen rund um den See kosten 37 Euro oder 52 Franken, die 3-Tages-Variante ist für 65 Euro beziehungsweise 91 Franken erhältlich. Damit lässt sich bereits die große Rundtour planen, samt aller Abstecher ins Hinterland. Nur in den Bussen ist eine Fahrradmitnahme nicht möglich. Details siehe: bodensee-ticket.com/fahrrad

Weitere Informationen und Ausflugtipps gibt es unter bodensee-ticket.com. Eine umfassende Broschüre zum Bodensee Ticket ist an den Bahnhöfen und Tourist-Informationen rund um den See erhältlich.