Genusstour: So schmeckt der See!

21 Februar 2017
von Leonie Eggert, Bodensee Tourismus
www.bodensee.eu
Hier trifft Schweizer Käse auf Liechtensteiner Knöpfle, Felchen aus dem See auf Gemüse von der Insel. Am Bodensee landet Natur aus vier Ländern direkt auf dem Teller.

Gleich zu Beginn kann man sagen: Der See schmeckt nach Natur. Und nach den vier Ländern, die ihn umgeben.

Wer die Fischer in der frühen Morgensonne auf den Booten sieht, die Weinreben entlang des Ufers betrachtet oder mit dem Fahrrad durch die blühenden Apfelbäume fährt, der versteht, warum die Küche am Bodensee als regional, frisch und vielfältig gilt. Das besondere Klima des Sees schafft ideale Voraussetzungen für den Anbau von Obst, Gemüse und weiteren Leckereien. In jedem der vier Länder rund um den Bodensee entstehen aus diesen Zutaten regionale Spezialitäten und besondere Rezepte. Ob die typischen Liechtensteiner Käseknöpfle mit Apfelmus, Schweizer Schokolade, Vorarlberger Käsespezialitäten oder badischer Wein: all das kann man am Bodensee an einem Tag verkosten. Oder man lässt es einfach ein bisschen gemütlicher angehen...

Frühling in Altnau am Bodensee
Apfelblüte im Thurgau
Bauernmarkt mit regionalem Gemüse in Salem
Konstanz: Auf dem Wochenmarkt (c)Schwelle | © Dagmar Schwelle
Wochenmarkt in Konstanz © Dagmar Schwelle

Wein: Unsere Genusstour beginnt in den Weinbergen rund um Meersburg. Das Staatsweingut ist hier kaum zu übersehen. Es trohnt über den Weinreben und eröffnet einen atemberaubenden Blick über weite Teile des Sees und die Alpen. Besonders stolz ist man am Bodensee auf die Müller-Thurgau- und Blauburgunderweine, die man unbedingt direkt auf dem Weingut oder in einer der vielen Weinstuben mit Blick auf See und Reben probieren sollte. Vom Staatsweingut aus kann man den Meersburger Höhenweg gehen. Der kleine Weinkundeweg führt durch die Weinreben in Richtung Hagnau und eröffnet einen fantastischen Blick über den See. Meersburg ist sicherlich einer der schönsten Orte um Weinbau hautnah mitzuerleben, aber längst nicht der Einzige. Rund um den See, wie beispielsweise in den Schweizer Kantonen Thurgau, St.Gallen und Schaffhausen, in Vorarlberg sowie in Liechtenstein gibt es zahlreiche Weinanbaugebiete mit speziellen Weinen, sympathischen Winzern und feinen Trauben.

Weinreben am Bodensee
Reben in der Weinregion Bodensee
Staatsweingut über den Rebhängen in Meersburg
Winzer in Hagnau am Bodensee
Weinlese in Hagnau
Weinberge in Meersburg am Bodensee
Blick vom Höhenweg in Meersburg

Fisch: Um die nächste Station unserer Tour zu erleben, muss man früh auf den Beinen sein. Die Fischerinnen und Fischer fahren bereits in den frühen Morgenstunden auf den See hinaus, um Felchen und Kretzer zu fangen. Wer später aus den Federn kommt und die Fischerboote am frühen Morgen nicht ausfahren sieht, der wartet einfach noch ein wenig ab. Die meisten Fischer räuchern ihre Fänge anschließend selbst und verkaufen Sie fangfrisch. Ob im Fischimbiss oder im Restaurant: am Besten schmeckt Fisch dort wo er gefangen wird, nämlich direkt am See.

Frische Felchen aus dem Bodensee
Frische Felchen aus dem Bodensee
Regionale Küche am Ufer des Bodensees
Dinner direkt am See

Gemüseinsel: Vom Wasser geht es wieder an Land. Aber nur fast, denn der nächste Stopp der Genusstour ist eine Insel. Auf der Insel Reichenau werden jährlich rund 12.000 Tonnen Gemüse erzeugt. Besonders bekannt ist die Insel für die Reichenauer Gurken, Feld- und Kopfsalate sowie für die Tomaten. Einer der 90 Erzeugerbetriebe der Insel gehört der Familie Blum. Im Gemüsepavillon der Familie Blum sowie in den zahlreichen weiteren Direktverkäufen auf der Insel können die frischen Obst- und Gemüsesorten probiert werden. Wer schon einmal auf der Insel ist, sollte nicht nur einen Reichenauer Salatteller probieren, sondern auf jeden Fall auch eine der gut erhaltenen Kirchen besuchen. Die Kirchen und Bauwerke der Insel wurden als herausragendes religiöses und kulturelles Zeugnis mittelalterlichen Klosterlebens als UNESCO Weltkulturerbe gelistet.

Salatfelder auf der Gemüseinsel Reichenau
Insel Reichenau
Sandseele auf der Insel Reichenau
Münster St. Maria und Markus mit Kräutergarten auf der Insel Reichenau am Bodensee
Gärten auf der Insel Reichenau

Deftiges: Kässpatzn, Käsespätzle oder Käseknöpfle? Bei einer kulinarischen Tour durch die Vierländerregion merkt man eines schnell: Das Gericht wird nicht nur in jeder Region anders bezeichnet, sondern sogar von Familie zu Familie ein wenig unterschiedlich zubereitet. Im Fürstentum Liechtenstein gibt es einige wenige Restaurants, deren Käseknöpfle seit Jahren als "die Besten weit und breit" gelten. Bei einem Spaziergang durch Vaduz sollte man deshalb unbedingt in einem der traditionellen Restaurants einkehren und die typischen Käseknöpfle mit Apfelmus bestellen. Nicht ganz einig ist man sich am Bodensee auch über den Namen der Dünnele, Dinnele oder Dinnete – eine Art Flammkuchen, typischerweise mit Speck und Zwiebeln belegt. Oftmals gibt es die Dünnele aber auch als süße Variante mit Äpfeln und Zimt.

Empfohlene Jahreszeiten

Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Ca. 3 bis 7 Tage

Passende Ausflugsziele

St. Peter und Paul Kirche auf der Insel Reichenau am Bodensee

UNESCO Weltkulturerbe Insel Reichenau

Die Insel Reichenau im Bodensee, seit dem Jahr 2000 UNESCO-Weltkulturerbe, ist ein herausragendes Zeugnis von religiöser und kultureller Rolle eines großen Benediktinerklosters des Mittelalter.

MS München auf dem Bodensee

Bodensee-Kursschifffahrt

Auf dem Wasser tanzen die Sonnenstrahlen, die Uferlandschaft zieht gemächlich vorbei und in der Nase liegt der Duft von Sommer: Das ist das Bodenseegefühl. Und wo ließe es sich besser finden als...

Meersburg am Bodensee im Herbst

Staatsweingut Meersburg

Die früheste historische Dokumentation des Weinbaus in Meersburg reicht zurück bis in das Jahr 1210. Heutzutage baut das Staatsweingut Meersburg die Rebsorten Pinot Noir, Müller-Thurgau,...

HOPFENGUT No20

Das HOPFENGUT No20 in Tettnang vereint unter einem Dach Hopfenanbau, Brauerei, Museum, Laden und Gaststätte. Hier produziert die Familie Locher in bereits vierter Generation für Brauereien aus der...

Kontaktadresse

Internationale Bodensee Tourismus GmbH, Hafenstraße 6, 78462 Konstanz, Deutschland