3 Tage Kurzurlaub am Bodensee: Restaurants und kulinarische Geheimtipps

30 August 2020
von Team der Internationalen Bodensee Tourismus GmbH, Bodensee-Experten
www.bodensee.eu
Kalorien zählen? Lieber nicht! Statt dessen sollte man sich jedes einzelne Erlebnis wortwörtlich auf der Zunge zergehen lassen!

Frischer Fisch, erstklassiger Wein und feinste Schweizer Schokolade: Was klingt wie das Schlaraffenland, ist in Wirklichkeit das kulinarische Angebot am Bodensee! Mit diesem Ferienplaner für Einheimische ist es ein Leichtes, den Kurzurlaub in vollen Zügen zu genießen. Bissen für Bissen, Schluck für Schluck. Drei Tage und zwei Nächte sind optimal, um die charmanten Restaurants und Ausflugsziele auf entspannte Art zu besuchen. Urlaub buchen ausdrücklich erlaubt! Oder die vielen Ideen nach Herzenslust zum eigenen Ferienplan zusammenstellen.

Je nach Wahl des Hotels bieten sich unzählige Möglichkeiten für Genießer an, welche nach Lust und Laune kombiniert werden können:
 

Foodtrail trifft süffigen Museumsbesuch und Dinner auf dem Wasser

Für Kurzentschlossene: Mosterei & Brennereimuseum MoMö

Wie startet man seinen Schlemmer-Kurztrip am besten? Genau: mit edlen Tropfen. Das Schweizer Mosterei- und Brennereimuseum mit dem klingenden Namen MoMö ist wie gemacht für einen schwungvollen und gleichzeitig unterhaltsamen Ferienauftakt. Für alle neugierigen Feinspitze: Die "Safthandwerker", wie sie sich selbst nennen, führen beinahe täglich durch den Betrieb und stehen bei Fragen gerne Rede und Antwort. Immer mit dabei: eine Degustation der Möhl-Spezialitäten! Aber auch ohne Führung ist das moderne Museum einen Besuch wert. 

Tipp: An ausgewählten Terminen finden ganztägige Workshops zum Thema Gin, selbst Mosten oder Foodpairing (Cider und Käse) statt. Schnell sein und Platz sichern!

Tagesfüllender Spaziergang: Foodtrail Arbon

Wer am Anreisetag mehr Zeit mitbringt, sollte sich dem Foodtrail Arbon "stellen". Die kulinarische Schnitzeljagd führt quer durch die Altstadt (die Fachwerkhäuser sind liebevoll renoviert) und zu sechs geheimen Stopps für Genießer. Dort warten die Gastgeber mit regionalen Spezialitäten. Mit rund vier Stunden Gehzeit und 9,5 Kilometern macht die Rätsel-Rallye nicht nur satt, sondern auch fit!

Abendlicher Ausklang: Themenfahrt auf der MS Oesterreich

Ein Besuch am Bodensee ist nur mit einer Schifffahrt wirklich komplett. Darum seien Gourmets die zahlreichen Themenfahrten der MS Oesterreich ans Herz gelegt. Ob die Cuisine des französischen Königshofs oder die Sterneküche von Heino Huber: Geschmacklich macht der Küchen- und Eventcrew der MS Oesterreich so schnell niemand etwas vor.
 

Der Tag zusammengefasst:

  • Fahrt nach Arbon, Schweiz
  • Museumsbesuch im MoMö (circa 1 Stunde)
  • Foodtrail (4 Stunden) 
  • Themenfahrt auf der MS Oesterreich (je nach Thema 2–3 Stunden)

 

Ein Tag im Zeichen des Weins

Aktiv und genussvoll: Weinwandern auf der Insel Reichenau oder im Thurgau

Da alles bekanntlich besser schmeckt, wenn man es sich verdient, geht's auf einer Weinwanderung entweder über die Insel Reichenau oder über die Weinfelder am Thurgauer Ottenberg.

Je nach gewählter Variante dauert die Tour zwischen drei und sechs Stunden. Während der Rundwanderweg im Thurgau mit einem ausgeklügelten Weinsafe für Erfrischung sorgt, wartet die Insel Reichenau mit vier köstlichen Gängen auf.

Entscheidungshilfe gefällig? Den hungrigen Urlaubern wird der Fisch auf der Insel Reichenau munden! Eher durstige Wanderer lieben den Wein am Ottenberg.

Mahlzeit! Den Abend regional ausklingen lassen

"Zuhause schmeckts am besten!" Aber kennt man wirklich alle Geheimrezepte der Region? Wie schmecken Riebel, Maultaschen, St. Galler Bratwurst oder Käseknöpfle? Bodenseer Hausmannskost wird in vielen Restaurants rund um den See serviert. 
 

Der Tag zusammengefasst:

  • Fahrt auf die Insel Reichenau oder Anreise nach Weinfelden
  • Weinwanderung (je nach Variante 3–6 Stunden)
  • in kleinen Restaurants durch regionale Gerichte schlemmen

 

Genug bewegt, es wird gemütlich!

Gourmet-Shopping: leckere Erinnerungen nicht vergessen!

Damit die Erinnerung an die Gourmetferien am Bodensee auch nach der Heimreise lange frisch bleibt, steht heute Shopping auf dem Programm. Kleine Delikatessenshops, Manufakturen und Ab-Hof-Verkäufe liegen am Bodensee hoch im Kurs.

In diesen Läden tummeln sich Gourmet und alle, die gerne essen:

  • Chocolat Bernrain, Bündtstrasse 12, 8280 Kreuzlingen, Schweiz
  • Naturata, Rengoldshauser-Str. 21, 88662 Überlingen, Deutschland
  • Vetterhof, Alberriedstraße 14, 6890 Lustenau, Österreich

Schloss Achberg: auf Stippvisite bei den Allgäuer Landfrauen

Zugegeben: Die vorhergehenden Vorschläge sind nicht nur kulinarisch ein Hochgenuss. Die Tagesausflüge haben es zum Teil auch konditionell in sich! Daher gehört dieser Tag ganz der Gemütlichkeit.

Im Schloss Achberg nördlich von Lindau haben die Allgäuer Bäuerinnen das Sagen in der Küche. Sie tischen herzhafte und süße Leckereien aus Produkten der eigenen Höfe auf. Eis vom Bauernhof, Kuchen, Torten und jede Menge herzhafte Gerichte: Foodie-Herz, was willst du mehr?
 

Der Tag zusammengefasst:

  • Shoppingtour (1–2 Stunden)
  • Ausstellungsbesuch und Mittagessen im Schloss Achberg (1–2 Stunden)

 

Übernachten?

Auf den Geschmack gekommen? Gut so! Der Bodensee ist ein wahres Mekka für alle, die es sich gerne gut gehen lassen.

Das dazu passende Angebot für Einheimische bildet den idealen Ausgangspunkt für Urlaub Zuhause! BewohnerInnen der Bodenseeregion erhalten zwei Nächte inklusive Frühstück in ausgewählten Hotels zum Sonderpreis.
 

Reiseplan herunterladen »

Der praktische Reiseplan zum Download gibt weitere Informationen zu den Ausflugszielen sowie nützliche Urlaubstipps – einfach Urlaubsplan ausdrucken oder aufs Smartphone laden und schon kann die Reise beginnen!

Ca. 3 Tage

Empfohlene Jahreszeiten

Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

Kontaktadresse

Internationale Bodensee Tourismus GmbH, Hafenstraße 6, 78462 Konstanz, Deutschland